Bakteriologie

Die bakteriologische Diagnostik umfasst:

1. Mikroskopie

2. Antigen-Nachweis

  • Haemophilus influenzae Kapseltyp B im Originalmaterial
  • Neisseria meningitidis Typ A, B, C, Y, W135 im Originalmaterial
  • Escherichia coli K1 im Originalmaterial
  • Legionellen im Urin (siehe Serologie)
  • Cryptococcus neoformans (siehe Serologie)
  • Aspergillus (siehe Serologie)
  • Candida (siehe Serologie)
  • Pneumocystis jirovecii

3. Kulturelle Nachweise

  • Nachweis von Bakterien
  • Nachweis von Bakterien oder Pilzen in der Blutkultur
  • Nachweis von aeroben und anaeroben Bakterien
  • Kulturelle Untersuchung von Stuhlproben auf Salmonellen, Shigellen, Yersinien, EPEC, EHEC, Vibrionen, Aeromonaden, Staphylococcus aureus
  • Nachweis von Campylobacter
  • Nachweis von Corynebacterium diphtheriae
  • Untersuchung auf Streptococcus pyogenes und Gruppe B Streptokokken
  • Legionellen-Kultur
  • Gonokokken-Kultur
  • Kultur von Helicobacter pylori
  • Kultureller Nachweis von Clostridium difficile

4. Erregercharakterisierung

Identifizierung

  • orientierende Bakterienidentifizierung
  • weitergehende orientierende Bakterienidentifizierung
  • biochemische Bakterienidentifizierung
  • biochemische Identifizierung strikter Anaerobier

Empfindlichkeitsprüfung

Hemmstofftest

Toxin- und Virulenzfaktornachweis

Typisierung

  • Salmonellen
  • Yersinien
  • Shigellen
  • E. coli
  • Staph. aureus

 

Back to top