29.06.2020

Erasmus-Mobilität mit Ghana

Die Universität Bonn hat einen regionalen Schwerpunkt der Forschungskooperation in Afrika mit Ländern des Globalen Südens. Seit Juli 2020 wird die Kooperation zwischen IMMIP (Institut für Medizinische Mikrobiologie,
Immunologie und Parasitologie) und KCCR (Kumasi Centre for Collaborative Research in Tropical Medicine) /KNUST (Kwame Nkrumah University of Science and Technology) durch Erasmus+ in der Programmlinie „International Credit Mobility“ von der Europäischen Union gefördert. Die Förderdauer beträgt drei Jahre, d.h. bis August 2023. Das erstmalig beantragte Projekt soll es den beteiligten Arbeitsgruppen ermöglichen, verstärkt gemeinsame Lehrkonzepte anzubieten und strukturierte Austauschprogramme sowohl von Studierenden als auch von Lehr- sowie wissenschaftsunterstützendem Personal zu etablieren. Es sind Austauschmaßnahmen von Studierenden, Promovierenden, Lehr- und Verwaltungspersonal vorgesehen. Coronabedingt werden diesen Maßnahmen voraussichtlich mit dem Wintersemester 2021/22 starten.